Einsätze 2020

13.12.2020 - Tierrettung

Am Sonntagvormittag wurden wir zu einer nicht ganz alltäglichen "Notlage" gerufen. Der Besitzer eines örtlichen Fitnessstudios hatte seit mehreren Tagen bemerkt, dass sich zwischen seinem Haus und dem Nachbargebäude ein Waschbär in Not befand. Da der diesen Ort seit Tagen nicht verlassen hatte, bat er die Feuerwehr um Hilfe.

Nach einer Erkundung versuchten wir seitlich den Waschbären dazu zu bewegen, seinen Unterschlupf wieder zu verlassen, was nicht gelang. Es war auch nicht klar zu erkennen, ob das Tier vielleicht eingeklemmt war, da es sich nur geringfügig bewegte. Um an dem Gebäude möglichst keine bleibenden Schäden zu verursachen, riefen wir einen gelernten Dachdecker, der auch Mitglied unserer Feuerwehr ist, zur Einsatzstelle. Um uns Tipps im Umgang mit dem Raubtier zu geben, kam auch noch ein Jäger dazu, der ebenfalls in unserer Feuerwehr ist.

Gemeinsam mit der Unterstützung der Anwohner und jede Menge Improvisationstalent gelang es uns schließlich das Tier zur Flucht aus der Spalte zu bewegen. Es konnte anschließend gefangen werden und wurde nach Rücksprache einem Jäger übergeben, der sich um den weiteren Verbleib kümmerte.  Um das Tier zu erreichen, musste sich einer unserer Kameraden gesichert durch den TLK mit dem Gerätesatz Absturzsicherung auf das Dach begeben und dies teilweise öffnen.

Insgesamt zog sich der Einsatz über einen Zeitraum von über 4 Stunden hin. Eine solche Lage ist nichts, auf das man sich vorbereiteten kann und erfordert einiges an Improvisation um sowohl das Tier zu retten, als auch keinen oder nur geringfügigen Sachschaden anzurichten. Bis wir das Ziel dann erreicht hatten, waren mehrere Anläufe nötig. Erschwerend kam hinzu, dass der Waschbär auch sehr tief (ca. 2-3 m) in der Spalte steckte. Nach der Rettung des Tieres verschlossen wir die Spalte auch gleich, damit der Hauseigentümer nicht wieder ungebetenen Besuch bekommt.

Während der Einsatzdauer wurde die Lange Straße halbseitig gesperrt.

Wir möchten uns sehr bei den Besitzern des Fitnessstudios bedanken, die uns helfend zur Seite standen. 

Einsatzzeit: 11:47 - 16:00 Uhr

eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Langelsheim: 11 Personen mit TLK 23/12, HLF 16 und MTW